Tel. 0901 222 302
Fr. 2.50 Minute

täglich inkl. Sonn-und Feiertage
8 Uhr bis 22 Uhr.

Der böse Blick und wie man ihn erkennt


Der böse Blick und wie 
man erkennen kann, dass man vom „bösen Blick“ befallen ist

In den verschiedensten Kulturen auf unserem Planeten sind Menschen davon überzeugt, dass man durch Gedanken oder durch neidvolle Blicke jemandem Schaden zufügen kann, wie Krankheit, stetiges Pech oder sogar den Tod.

Es gibt sehr viele verschiedene Ausdrücke für das Phänomen „böser Blick“ – Fluch, Verflucht sein, Schadenzauber etc. Häufig entdeckt man beim Betreten der Häuser und Wohnungen Gegenstände, Amulette, Gebete etc., welche vor dem sogenannten  „bösen Blick“ schützen sollen.  

Der Glaube an den „bösen Blick“ ist weltweit verbreitet und ist in vielen Kulturen vorzufinden. Durch die weite Verbreitung dieses Glaubens an den „bösen Blick“ existieren zahlreiche Varianten zur Abwehr des bösen Blickes.

mehr...

Engelrituale – was tun wenn alles schief läuft?

Engelrituale die Dir weiterhelfen

Wer kennt das nicht? Es gibt Tage, an denen nichts so richtig läuft – man fühlt sich schlecht und die Energie verlässt uns. Ein regelrechter Strudel der uns immer weiter nach unten zieht. Es passieren Dinge, die uns Kraft rauben und unser Leben ist plötzlich ein Kampf – ein Kampf mit uns selbst, weil wir uns nicht mehr länger vertrauen und ein Kampf mit der Welt die sich auf einmal scheinbar gegen uns gewendet hat.

Was können wir nun tun, um unsere Kraft und Mitte wieder zu finden, positive Ereignisse anzuziehen und nicht mehr länger Opfer sein?

mehr...

Santería – Magie Kubas

Die Santería (spanisch, zumeist mit „Weg der Heiligen“ übersetzt)[1] ist eine synkretistische, afroamerikanische Hauptreligion in Kuba, die ihre Orishas(Götter der Santería) mit katholischen Heiligen (spanisch santos) vermischt.[2]

Viele Katholiken in Kuba suchen Rat und Heil bei einer Santera, einem Santero oder einem Babalao und sind praktizierende Anhänger der Santería. Quelle: wikipedia

Die obersten Gottheit der Santería ist Olodumare. Olodumare ist Schöpfer des, aller Energie und Schöpfer der Orichas. Er ist in seiner Perfektion und Reinheit so weit von der Menschheit entfernt, dass er nicht direkt angebetet wird (ähnlich Bon Dieu aus dem Voodoo Kult).

Orichas sind Geistwesen/Gottheiten, die verschiedene Manifestationen von Oludumare repräsentieren. Die Gläubigen wenden sich in ihren Ritualen an die Orichas. Je nach Quelle werden bis zu 600 verschiedene Orichas genannt, in der Santería werden aber lediglich etwa zwei Dutzend von ihnen verehrt.

mehr...

Beten und Magie – wie passt das zusammen ?

Beten und Magie - Kartenlegen Klara

 

Zu Beten bedeutet mit der Kraft in Zwiesprache zu gehen. Das eigentliche Gebet sollte nicht mit der Wunschmagie verwechselt werden! Gebete sind ein persönliches Gespräch zwischen Dir und dem was für Dich das „Göttliche“ darstellt. Es ist nichts dagegen zu sagen, wenn man ab und zu ein Stossgebet zum Himmel schickt, aber man sollte nicht nur dann beten wenn man etwas benötigt!

mehr...

Unerwünschte Verehrer loswerden

unerwünschte Verehrer - Kartenlegen Klara

 

 

Nicht immer ist Liebe „erwünscht“. Dieser Zauber ist dazu da, die unsichtbaren Bänder zu lösen und vorallem unerwünschten Verehrern Grenzen zu setzen. In schweren Fällen, wie bei einem Stalking, (würde ich persönlich zu einer anderen Art von Magie greifen). Ich empfehle aber  (allen Zauberlaien) auf  jeden Fall in schweren Fällen fachmännische Hilfe in Anspruch zu nehmen (Polizei, Anwalt, weisser Ring etc.).

mehr...

Partnerzusammenführung oder Partnerrückführung?

Partnerzusammenführung - Kartenlegen KlaraDa es diesbezüglich immer wieder Missverständnisse gibt, hier einen Betrag zum Thema Unterschied Partnerzusammenführung und Partnerrückführung.

Die Partnerzusammenführung wird gemacht, wenn sich zwei Menschen lieben, aber einer der Partner auf „dem Schlauch“ steht oder wenn zwei Menschen sich lieben, ein Ex-Partner dies verunmöglicht oder permanent stört.

mehr...

Kann man die Jinn sehen?

Jinn - Kartenlegen-Klara
Kann man die Jinn sehen?

Das Sehen von Jinn

Die Jinn können durch den Menschen in ihrer ursprünglichen Erschaffungsform nicht gesehen werden. Es gibt jedoch bestimmte Tiere denen Allah der Allmächtige dies erlaubt hat. Dies ist die Meinung der Mehrheit der Gelehrten, sowohl aus der Vergangenheit als auch der Gegenwart.1

In Bezug auf das sehen von einem Jinn sagt Muhammad Rashid Rida (Möge Allah ihm Barmherzig sein): Falls die Engel oder Jinn eine andere Erscheinungsform annehmen gleich dem Menschen oder anderem (Tiere), so besteht die Möglichkeit diese dann zu sehen. Jedoch ist unter normalen Umständen nicht möglich sie in ihrer ursprünglichen Erschaffungsform zu sehen.2

Im folgenden Überlieferungen, die diese Aussagen bekräftigen:

Jabir bin Abdullah (Möge Allah mit ihm zufrieden sein) überliefert, dass der Prophet (Friede und Segen sei auf ihm) sagte3:

Wenn ihr das Bellen der Hunde und das Geschrei der Esel in der Nacht hört, dann sucht Zuflucht bei Allah, denn sie sehen, was ihr nicht seht

In einer anderen Überlieferung von Abu Huraira (Möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagt er, dass der Prophet (Friede und Segen sei auf ihm) sagte4:

Wenn ihr das Geschrei eines Esels hört, dann nehmt Zuflucht bei Allah vor dem Scheytan, denn er hat einen Scheytan gesehen.

Die Unsichtbarkeit von ihnen wurde durch eine Anzahl von großen Gelehrten u.a. durch folgenden Vers abgeleitet:

Sura Al-Araaf 7:27:

…Gewiß, er (der Scheytan) sieht euch, er und sein Stamm, von wo ihr sie nicht seht…

Einige Gelehrten der Vergangenheit wie Imam Shafii, al-Nahhâs (Ahmad bin Muhammad), Ibn Hazm (Möge Allah ihnen allen Barmherzig sein) haben diesen Vers als Beweis genutzt um zu sagen, dass es nur den Propheten erlaubt ist sie zu sehen. Al Bayhaqi berichtet in seinem Buch Manâqib al-Schafii von Al-Rabî: Die Aussage von jedem wird abgelehnt (oder: Wir erklären jeden für einen Lügner…), der behauptet einen Jinn gesehen zu haben, außer wenn er ein Prophet ist.

Ibn Hacer (Möge Allah ihm Barmherzig sein) kommentiert es, mit Bezugnahme auf diese Aussage, wie folgt: Diese Äußerung bezieht sich auf jene, die behaupten, dass sie es (die Jinn) in der Form ihrer Erschaffung gesehen haben. Einer der behauptet, dass er sie (die Jinn) in Form und Gestalten von Tieren gesehen hat kann nicht diskreditiert werden, da es viele Überlieferungen gibt, die diese sichtbare Form bestätigen.5

Imam Shafii (Möge Allah ihm Barmherzig sein) unterstützt seine Entscheidung, dass nur die Propheten die Jinn in ihrer Erschaffungsform sehen können, mit dem oben erwähnten Vers, welcher von Ibn Hacar (Möge Allah ihm Barmherzig sein) kommentiert wurde.

Imam Kurtubi (Möge Allah ihm Barmherzig sein) erzählt, dass Al-Nahhâs sagte: der Abschnitt „…von wo ihr sie nicht seht…“ deutet, dass die Jinn nicht gesehen werden können, ausgenommen während der Entsendung eines Propheten…Allah der Allmächtige hat sie in einer unsichtbaren Welt erschaffen. Und sie können nur gesehen werden, wenn sie ihre ursprüngliche Erschaffungsform ändern…6

Ibn Hazm al Zâhirî (Möge Allah ihm Barmherzig sein) sagte: Sie sehen uns und wir sehen sie nicht. Allah der Allmächtige hat gesagt: „Gewiß, er (der Scheytan) sieht euch, er und sein Stamm, von wo ihr sie nicht seht… Allah der Gepriesen hat uns hierbei informiert, dass wir sie nicht sehen und jeder der Behauptet einen Jinn zu sehen oder gesehen zu haben ist ein Lügner mit Ausnahme der Propheten (Allahs Friede auf allen). Dies gehörte zu den Wundern von ihnen.7

———————————————-

1 Abu Ameenah Bilal Phillips, The Exorcist Tradition in Islam, s. 65

2 Tafsir al Manâr, Band 7, s. 525

3 Ahmad, Abu Dawuud (Sunan Abu Dawuud, Band 3, s. 1415, nach Albani sahih)

4 Abu Dawuud, Bukhari, Muslim (Sahih Muslim, Band 4, s. 1428, Nr. 6581 aus dem arabischen)

5 Ibn Hacar, Fath al Bari, Band 6, s. 344

6 Al Jamil Ahkam al Quran, band 7, s. 187

7 Al-Fisâl fî al-Milal, Band 5, s. 12

http://www.quranheilung.de/ Foto: Fotolia.de+

 

 

Kerzenritual… und wie du sie am besten anwendest

Kerzenrituale - kartenlegen klaraDer richtige Wochentag für ein magisches Kerzenritual

Montag: Emotionen, Träume, Sehnsüchte, Inspiration, mediale Fähigkeiten, Wachstum

Dienstag: Kampf, Wut, Erfolg, Stärkung, Selbstbewusstsein,Durchsetzung, Mut, Kraft

Mittwoch: Kommunikation, Lernen/Wissen, Geschäfte, Wahrsagung, Kreativität

Donnerstag: Expansion, Geld, Glück, Gerechtigkeit, Sieg, Anerkennung

Freitag: Liebe, Freundschaft, Fruchtbarkeit, Schönheit, Harmonie, Sex, Vergnügen

Samstag: Meditation, Schutz & Abwehr, Bannen negativer Einflüsse, Wissen, Reife

Sonntag: Heilung, Wohlstand, Erfolg, Fortschritt, Freude


Mit Kerzenkombinationen konkrete Ziele erreichen:

Kraft generieren: zwei gelbe und eine rote Kerze

Harmonische Stimmung für zu Hause: eine rosa, eine gelbe und eine blaue Kerze

Gute Gesundheit: drei goldene Kerzen

Sich inspirieren: eine weisse und eine rote Kerze

Nach einem Streit: eine rosa und eine gelbe Kerze

Vor einer Prüfung: eine blaue und eine weisse Kerze

Gute Gespräche: eine weisse, eine blaue und eine gelbe Kerze 

Romantik: eine rosa und zwei weisse Kerzen

Positive finanzielle Veränderung: eine goldene und eine dunkelgrüne Kerze

Leidenschaft ankurbeln: eine rosa und eine rote Kerze

Es gibt unzählige Kombinationen, die ihr intuitiv einsetzen könnt. Die einzelnen Kerzen kann man selbstverständlich mit dem entsprechenden Oel salben und mit Zauberpulver bearbeiten.

Der hier vorgestellte Kerzenzauber dient dazu Klarheit über die Situation zu bekommen und mutiger zu werden damit man in der Lage ist, sich aus dieser Situation zu befreien.

Kerzenritual zum Thema: Mobbing am Arbeitsplatz, in der Schule, etc

Nimm eine goldene Kerze und gib 3 Tropfen der folgenden ätherischen Oele auf einen Teelöffel Sonnenblumen Lavendel, Zeder, Weihrauch, und Orange. Salbe die Kerze damit ein und schreibe Deinen Namen sowie das Sonnensymbol (ein Kreis und einenPunkt in der Mitte) mit einem spitzen Gegenstand in Kerzen. Lege einen Bernstein an den Fuss der Kerze, ritze auch dort das Sonnensymbol, Bernstein ist ein sehr weiches Material, welches sich sehr gut für magische Zwecke verarbeiten lässt.

Wenn Du die Kerze entzündest, bitte in Deinen eigenen Worten um eine Verbesserung der Situation, um Schutz oder um Klärung der Verhältnisse. Gib Deine ganze Kraft und Energie in die Kerze sowie den Bernstein. Ist die Kerze abgebrannt, trage den Bernstein immer bei Dir (oder zumindest wenn Du in Dich in eine Mobbing Situation begibst z.Bsp. Arbeitsplatz)

Weitere geeignete Steine die Du auf Dir tragen kannst:

  • Schwarzer Turmalin (leitet gezielt alles Böse ab)
  • Hämatit (reflektiert negatives, macht Mut den eigenen Standpunkt zu wahren)
  • Granat (hilft sich zur Wehr zu setzen)
  • versteinertes Holz ( innere Zentrierung, den Feind mit Gelassenheit entgegentreten)

Hinweise wie man Ritualsteine optimal reinigt findest Du hier. 

 

 

 

Das Engelreich


Hierarchie im Engelreich

Die Engel teilen sich auf in Engel, Erzengel und eine geistige Hierarchie, auch Erdengel gennant.  

Die Engel und das Engelreich unterstützen und begleiten den Menschen auf seinem gesamten Lebensweg und es ist möglich, Kontakt mit ihnen aufzunehmen. Es gibt auch noch andere Boten und Helfer neben den Engeln. Sie helfen dem Menschen bei der Erfahrung der Selbsterkenntnis, der Überwindung seiner Dualität und auf der Suche nach der Einheit.

mehr...

Tiere im Jenseits?

Bild: Tiere im Jenseits - kartenlegen-klaraWo halten sich die Tiere im Jenseits auf?

In ihrem Bewusstseinszustand. —> Und der ist natürlich geprägt von ihrer Art des Sein.
Und die Art des tierischen Seins unterscheidet sich von dem Euren.
So ist auch die Möglichkeit, das eigene Umfeld zu gestalten, immens stark vorhanden.

Das können tierische Seelen sehr viel schneller lernen als menschliche Seelen.
Sie sind es nämlich im Gegensatz zu euch gewohnt, ihrer Imagination zu entsprechen.
Habt ihr euch je gefragt, warum eine Katze auf einem riesengroßen Feld genau die Maus findet, die so dumm ist, aus dem Loch zu kommen? Das sind Hunderte von Mäuselöchern aber die Katze findet genau das Loch, warum? Warum verhungert so eine Katze nicht? —–> Weil sie imaginiert.

mehr...