Tel. 0901 222 302
Fr. 2.50 Minute

täglich inkl. Sonn-und Feiertage
8 Uhr bis 22 Uhr.

Der böse Blick und wie man ihn erkennt


Der böse Blick und wie 
man erkennen kann, dass man vom „bösen Blick“ befallen ist

In den verschiedensten Kulturen auf unserem Planeten sind Menschen davon überzeugt, dass man durch Gedanken oder durch neidvolle Blicke jemandem Schaden zufügen kann, wie Krankheit, stetiges Pech oder sogar den Tod.

Es gibt sehr viele verschiedene Ausdrücke für das Phänomen „böser Blick“ – Fluch, Verflucht sein, Schadenzauber etc. Häufig entdeckt man beim Betreten der Häuser und Wohnungen Gegenstände, Amulette, Gebete etc., welche vor dem sogenannten  „bösen Blick“ schützen sollen.  

Der Glaube an den „bösen Blick“ ist weltweit verbreitet und ist in vielen Kulturen vorzufinden. Durch die weite Verbreitung dieses Glaubens an den „bösen Blick“ existieren zahlreiche Varianten zur Abwehr des bösen Blickes.

mehr...

Kann man die Jinn sehen?

Jinn - Kartenlegen-Klara
Kann man die Jinn sehen?

Das Sehen von Jinn

Die Jinn können durch den Menschen in ihrer ursprünglichen Erschaffungsform nicht gesehen werden. Es gibt jedoch bestimmte Tiere denen Allah der Allmächtige dies erlaubt hat. Dies ist die Meinung der Mehrheit der Gelehrten, sowohl aus der Vergangenheit als auch der Gegenwart.1

In Bezug auf das sehen von einem Jinn sagt Muhammad Rashid Rida (Möge Allah ihm Barmherzig sein): Falls die Engel oder Jinn eine andere Erscheinungsform annehmen gleich dem Menschen oder anderem (Tiere), so besteht die Möglichkeit diese dann zu sehen. Jedoch ist unter normalen Umständen nicht möglich sie in ihrer ursprünglichen Erschaffungsform zu sehen.2

Im folgenden Überlieferungen, die diese Aussagen bekräftigen:

Jabir bin Abdullah (Möge Allah mit ihm zufrieden sein) überliefert, dass der Prophet (Friede und Segen sei auf ihm) sagte3:

Wenn ihr das Bellen der Hunde und das Geschrei der Esel in der Nacht hört, dann sucht Zuflucht bei Allah, denn sie sehen, was ihr nicht seht

In einer anderen Überlieferung von Abu Huraira (Möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagt er, dass der Prophet (Friede und Segen sei auf ihm) sagte4:

Wenn ihr das Geschrei eines Esels hört, dann nehmt Zuflucht bei Allah vor dem Scheytan, denn er hat einen Scheytan gesehen.

Die Unsichtbarkeit von ihnen wurde durch eine Anzahl von großen Gelehrten u.a. durch folgenden Vers abgeleitet:

Sura Al-Araaf 7:27:

…Gewiß, er (der Scheytan) sieht euch, er und sein Stamm, von wo ihr sie nicht seht…

Einige Gelehrten der Vergangenheit wie Imam Shafii, al-Nahhâs (Ahmad bin Muhammad), Ibn Hazm (Möge Allah ihnen allen Barmherzig sein) haben diesen Vers als Beweis genutzt um zu sagen, dass es nur den Propheten erlaubt ist sie zu sehen. Al Bayhaqi berichtet in seinem Buch Manâqib al-Schafii von Al-Rabî: Die Aussage von jedem wird abgelehnt (oder: Wir erklären jeden für einen Lügner…), der behauptet einen Jinn gesehen zu haben, außer wenn er ein Prophet ist.

Ibn Hacer (Möge Allah ihm Barmherzig sein) kommentiert es, mit Bezugnahme auf diese Aussage, wie folgt: Diese Äußerung bezieht sich auf jene, die behaupten, dass sie es (die Jinn) in der Form ihrer Erschaffung gesehen haben. Einer der behauptet, dass er sie (die Jinn) in Form und Gestalten von Tieren gesehen hat kann nicht diskreditiert werden, da es viele Überlieferungen gibt, die diese sichtbare Form bestätigen.5

Imam Shafii (Möge Allah ihm Barmherzig sein) unterstützt seine Entscheidung, dass nur die Propheten die Jinn in ihrer Erschaffungsform sehen können, mit dem oben erwähnten Vers, welcher von Ibn Hacar (Möge Allah ihm Barmherzig sein) kommentiert wurde.

Imam Kurtubi (Möge Allah ihm Barmherzig sein) erzählt, dass Al-Nahhâs sagte: der Abschnitt „…von wo ihr sie nicht seht…“ deutet, dass die Jinn nicht gesehen werden können, ausgenommen während der Entsendung eines Propheten…Allah der Allmächtige hat sie in einer unsichtbaren Welt erschaffen. Und sie können nur gesehen werden, wenn sie ihre ursprüngliche Erschaffungsform ändern…6

Ibn Hazm al Zâhirî (Möge Allah ihm Barmherzig sein) sagte: Sie sehen uns und wir sehen sie nicht. Allah der Allmächtige hat gesagt: „Gewiß, er (der Scheytan) sieht euch, er und sein Stamm, von wo ihr sie nicht seht… Allah der Gepriesen hat uns hierbei informiert, dass wir sie nicht sehen und jeder der Behauptet einen Jinn zu sehen oder gesehen zu haben ist ein Lügner mit Ausnahme der Propheten (Allahs Friede auf allen). Dies gehörte zu den Wundern von ihnen.7

———————————————-

1 Abu Ameenah Bilal Phillips, The Exorcist Tradition in Islam, s. 65

2 Tafsir al Manâr, Band 7, s. 525

3 Ahmad, Abu Dawuud (Sunan Abu Dawuud, Band 3, s. 1415, nach Albani sahih)

4 Abu Dawuud, Bukhari, Muslim (Sahih Muslim, Band 4, s. 1428, Nr. 6581 aus dem arabischen)

5 Ibn Hacar, Fath al Bari, Band 6, s. 344

6 Al Jamil Ahkam al Quran, band 7, s. 187

7 Al-Fisâl fî al-Milal, Band 5, s. 12

http://www.quranheilung.de/ Foto: Fotolia.de+

 

 

Verschiedene Arten der Zauberei

reblogged von iran german radio

Was hat es mit der geheimnisvollen Magie auf sich?  Kann man jemandem anderen durch einen  Zauber wirklichen Schaden zufügen? Die Antwort darauf ist natürlich „Ja“! Aber auch hier gibt es Menschen, welche daran glauben und solche die ganz und gar nicht daran glauben.

Es gibt verschiedne Arten von Zauberei: das eine sind Zauberkunststücke, Geschicklichkeit und die andre Art der Zauberei besteht darin, dass der Zauberer Satane (Jinns etc.) in seinen Dienst stellt.“

mehr...

Alles über die die Jinn’s

Jinn's - Kartenlegen KlaraWoraus und Wann wurden die Jinn erschaffen?

Die Erschaffung der Jinn

Über die Erschaffung der Jinn wird uns sowohl vom Qur´an (Koran)  als auch den authentischen Überlieferungen vom Gesandten Allahs (Friede und Segen sei auf ihm) berichtet.

Allah (Gepriesen sei Er) sagt in Sura Al-Hicr 15:27:

Und die Jinn haben Wir zuvor aus dem Feuer des Glutwindes erschaffen

sowie in der Sura Ar-Rahmaan 55:15

Und Er hat die Jinn aus einer unruhigen Feuerflamme erschaffen.

Aus einer Überlieferung von A´ischa (Möge Allah mit ihr zufrieden sein) erfahren wir, dass der Prophet (Friede und Segen sei auf ihm) sagte1:

Die Engel wurden aus Licht und die Jinn aus rauchlosem Feuer erschaffen

Wann wurden die Jinn erschaffen?

Es wurde gesagt: Allah (Gepriesen sei Er) hat die Jinn 2000 Jahre vor der Erschaffung Adam´s erschaffen (u.a. in Ibn Kathir, 2:30 nachzulesen). Während einige Gelehrten sagte, dass die Jinn 2000 Jahre vor dem Menschen auf der Erde lebten, gab es auch Gelehrte die gesagt haben, dass sie 40 Jahre vorher gelebt haben. Die Wahrheit darüber weiß am besten Allah (Gepriesen sei Er)

Allah (Gepriesen sei Er) sagte in Sura Al-Baqara 2:30 zu den Engeln:

…Ich bin dabei, auf der Erde einen Statthalter einzusetzen“, da sagten sie: „Willst Du auf ihr etwa jemanden einsetzen, der auf ihr Unheil stiftet und Blut vergießt

Imam Kurtubi (Möge Allah ihm Barmherzig sein) sagte: Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Engel bereits über das Unheil stiften und Blut vergießen der Jinn bescheid wussten. So, dass vor der Erschaffen Adams Jinn auf der Erde gab, welche dort Unheil gestitftet und Blut vergoßen haben…2

Ebenfalls sagte Ibn Abbas (Möge Allah mit ihm zufrieden sein) im Tafsir von Ibn Kathir: Sie (die Engel) hatten kein Wissen über das Verborgene. Sie hatten die Taten der Menschen mit den Taten der Jinn verglichen und gesagt: Willst Du auf ihr etwa jemanden einsetzen, der auf ihr Unheil stiftet und Blut vergießt? also jemanden, der wie die Jinn Unheil gestiftet und Blut vergoßen haben.3

———————————————-

mehr...

Die Kräfte der Jinn

Die Kräfte der Jinn

Allah der Gepriesene hat den Jinn Kräfte gegeben, welche dem Menschen nicht gegeben wurden. Über einige dieser Kräfte, wie die Schnelligkeit sowie die Fortbewegung (Reisen), Handwerksgechick etc. erfahren wir im Qur’an insbesondere in den Abhandlungen über den Propheten Salomon (Friede auf ihm).

Allah der Allmächtige erzählt uns in einer dieser Abhandlungen über den Propheten Salomon (Allahs Friede auf ihm) von einer Sorte der Jinn – Ifreet – denen Allah der Allmächtige diese Kräfte gegeben hat.

mehr...

Was ist ein Jinn?

Was bedeutet Jinn?

Das Wort Jinn im arabischen bezieht sich auf etwas, was verborgen und unsichtbar ist.

Es wird in Lisanul- Arab gesagt: Janana bedeutet bedecken oder verdecken. Alles was von dir verbogen ist, ist Junna´Anka (verborgen vor dir). Jannahu Al-layl bedeutet, dass die Nacht ihn bedeckte…Die Jinn werden so genannt, weil sie dem Blick verborgen und unsichtbar sind. Daher wird auch der Fetus Al-Janeen genannt, weil er in der Gebärmutter verborgen ist.1

Abu ´Umar ibn Abd Al-Barr sagte: bezogen auf die Gelehrten der arabschen Sprache, gibt es verschiedene Kategorien von Jinn:

  • Wenn der Ausdruck Jinn im Allgemeinen genannt wird, wird das word Jinni genutzt (für den weiteren Verlauf nutzen wir den Begriff jinn als Synonym für Jinni und Al-Jaan)
  • Falls es sich um einen Jinn handelt, der unter den Menschen lebt, so wird er aamar sowie in der Mehrzahl amaar genannt.
  • Falls es sich um einen Jinn handelt, der auf Kinder einwirkt, so wird er Arwaah genannt.
  • Falls es sich um einen bösen Jinn handelt, so wird er shaytan sowie shayateen in der Mehrzahl genannt
  • Falls er schlimmer dem genannten ist, so wird er Maarid (Dämon genannt)
  • Falls er weiter schlimmer dem bereits genannten ist und zugleich stark, so wird er Ifreet und in der Mehrzahl Afaareet genannt2

———————————————-

1 Lisaan Al-Arab, Ibn Al Mundhir

2 Aahkaam Al-Marjaan , Al Shibli

Mehr über Muslimische Magie