Tel. 0901 222 302
Fr. 2.50 Minute

täglich inkl. Sonn-und Feiertage
8 Uhr bis 22 Uhr.

Gesetz der Schöpfung

Das Gesetz der Schöpfung erklärt sich wie folgt: 

Es gibt im gesamten Kosmos keine einzige Manifestation, der nicht ein Gedanke zugrunde liegt. „Du bist heute das, was Du gestern über Dich gedacht hast“

Die gesamte individuelle Welt (die sog. Schöpfung) eines Menschen ist ein Produkt seiner Gedanken. 

Unsere Gedankenstruktur (Matrix), unsere inneren Einstellungen, Überzeugungen und Glaubenssätze, haben also eine direkte Auswirkung auf unsere Gesundheit und unsere Beziehungen zu anderen Menschen und auf unser gesamtes Leben. Der Mensch selbst ist der Schöpfer seiner Welt! Wer das begriffen hat, tritt ein in eine neue Welt, eine Welt, in der er selbst das Zentrum und der Herrscher ist und nicht mehr nur Sklave, Opfer oder Spielball äußerer Mächte.

Alle unsere Erfahrungen sind also unsere eigenen Schöpfungen, jedoch nicht immer in dem Sinne, dass wir sie bewusst herbeigeführt hätten, sondern sie stellen sich von ganz alleine ein, weil wir sie entsprechend der herrschenden und alles durchdringenden kosmischen Ordnung, zu unserer Selbsterkenntnis und unserem spirituellen Fortschritt brauchen.

Nur durch unsere Lebenserfahrungen, unsere eigenen Schöpfungen, können wir uns unserer Bewusstseinsinhalte und -Strukturen klar werden und sie, falls notwendig, korrigieren. Unser individuelles wie kollektives Bewusstsein ermöglicht uns nur solche Erfahrungen, die ihm entsprechen, alles andere würde uns überfordern und in den Wahnsinn treiben.

Weiterführende Gedanken dazu www.Teperwein.net