Tel. 0901 222 302
Fr. 2.50 Minute

täglich inkl. Sonn-und Feiertage
8 Uhr bis 22 Uhr.

Ueber Elfen und Feen (Elementargeister)

Elementargeister - Kartenlegen KlaraElfen und Feen 

Seit hunderten von Jahren ist die Menschheit von den kleinen anmutigen und fragilen Wesen fasziniert, die ihnen ihre Träume erfüllen und den Lebewesen der Erde Fröhlichkeit, Glück und Freundschaft überbringen sollen. Mit einer fast schon kindlichen Faszination und Neugier begegnen die kleinen Wesen dem Menschen.

Elfen und Feen gehören zu der Gruppe der Elementargeister, welche über die vier Elemente herrschen – das Feuer, das Wasser, die Erde und die Luft.

Diese zierlichen, kleinen Geschöpfe die erhaben über jedwelche menschlichen Bedürfnisse sind, leben aufgrund ihrer großen Naturverbundenheit meist in ländlichen Gegenden. Sie sind beheimatet in den Wäldern und Wiesen, an Flüssen, Seen und in den Bergen. Meist bewohnen sie kleine Erdhügel und Höhlen. Es ist aber auch bekannt, dass es so genannte Elfen- und Feenstädte geben soll, entweder in luftiger Höhe oder in den tiefen eines Sees verborgen.

Auch nimmt man an, dass die kleinen Geschöpfe meist eine Symbiose mit einer Pflanze eingehen, d.h. dass sie Beispielsweise mit dem Baum verschmelzen in dem sie leben. Die Elfe oder Fee beschützt den Baum vor Übergriffen und stirbt der Baum so stirbt auch die Elfe oder Fee, die ihn beschützt.

In den Anfängen der Zeit lebten die verschiedenen Stämme der Elfen und Feen im Einklang mit der Natur. Sie passten sich und ihre Kulturen ihrem Lebensraum an. Doch gab es auch im Elfen- und Feenreich Kriege mit u.a. mit Zwergen, Kobolden und Dämonen und bald schon wurden sie zu wahren Meistern im Kriegshandwerk, bewaffnet mit fein geschmiedeten Schwertern, Bögen und Armbrüsten.

Mit dem Ende der großen Feenkriege beschränkten sich die Elfen und Feen auf einen bestimmten Lebensraum, so entstanden u. a. Seeelfen und Waldelfen, Wiesen- und Bergelfen. Manche verbanden sich mit den Elementen woraus Luftelfen, Wasserelfen, Feuerelfen und Erdelfen entstanden sind. Aus Verbindungen mit Tieren entstanden die so genannten Werelfen (nicht Werwölfe! )

Im Glauben der nordischen Sagenkreise und Mythologien verankert unter bei den Kelten, den Germanen und den Nordmännern ist man auch heute noch in verschiedenen Gegenden von der Existenz des „Freundlichen Volkes“ überzeugt so Beispielsweise in Irland und Schottland sowie Island.

Definition Elfen

Lateinischer Name: „Homo fata alfar“
Lebensdauer: ca. 400 Jahre
Größe: winzig klein bis ca. 1,80 cm
Lebensraum: Wälder, Wiesen, Flüsse, Seen, Berge
Verbreitung: Nordeuropa (vor allem Irland), Skandinavien, Island

 

Die Bezeichnung „Elf“ bedeutet im schwedischen Sprachraum „Fluss“ oder „Alpen“, was den Lebensraum dieser herrlichen Geschöpfe beschreibt.